Reisebericht: Gegenbesuch in Deutschland 

Vom 23. Oktober bis 2. November 2019 fand der Gegenbesuch des Theaterensembles „Premier“ in Grenzach-Wyhlen statt. Die russischen Schüler wohnten in Gastfamilien. 

Zusammen geht's am Besten!

Zwölf gemeinsame Tage 

An den ersten beiden Tagen wurde das Konzertprogramm aus Russland in der Schule nochmals aufgefrischt und ausgefeilt. Die Zwischendialoge mussten nun auf Deutsch eingeübt und gespielt werden. Am zweiten Probentag kamen Rundfunk und das SWR-Fernsehen und machten Aufnahmen von den Proben, einer kleinen Aufführung in der Aula vor der Schülervollversammlung und Interviews mit Beteiligten. In dieser Versammlung wurden die russischen Gäste auch von Bürgermeister Dr. Tobias Benz herzlich im Namen der Gemeinde Grenzach-Wyhlen begrüßt.

Eine Gruppe von Eltern und ehemaligen Lehrern hatte ein abwechslungsreiches und interessantes Begleitprogramm zusammengestellt, organisiert und durchgeführt. So gab es eine Wanderung auf dem Feldberg im Schwarzwald und Städtebesichtigungen in Basel und Freiburg. Alle Beteiligten feierten einen deutsch-russischen Abend im Haus der Begegnung. Viele häusliche Küchen sorgten hierbei mit russischen und deutschen Gerichten für ein opulentes Büffet. Natürlich wurde viel Musik gemacht und getanzt. Einer der besonderen Höhepunkte war der Halloween Abend! Das war eine neue Erfahrung für unsere russischen Freunde.

Das Friedensprojekt wurde in Deutschland und der Schweiz mit Konzerten in Rheinfelden, Basel, Badenweiler und Freiburg präsentiert. Auch hier war das Publikum sehr begeistert und es wurde in verschiedenen Zeitungen, im Radio und der Landesschau des SWR-Fernsehens positiv berichtet. 

Galerie

Viele schöne Erlebnisse, Begegnungen und enge Freundschaften lassen sich kaum in Worten und Bildern beschreiben

Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt

© 2022 Ulrike Vogt. Alle Rechte vorbehalten.