Über uns

Ensemble MIR

Das Ensemble MIR (Music for International Relations), gegründet im Herbst 2021, bringt anspruchsvolle musikalische Programme mit Tanzchoreografien und schauspielerischen Elementen auf die Bühne. 

Das Ensemble MIR ging aus der Musical-Company des Lise-Meitner-Gymnasiums Grenzach-Wyhlen hervor. Die Jugendlichen aus Südbaden erarbeiten ihre Konzertprogramme in Zusammenarbeit mit der Jugendtheatergruppe „Premier“ aus Twer im Rahmen eines Austausches in beiden Ländern. 

Das Ensemble steht musikbegeisterten Jugendlichen, die sich für den Frieden in der Welt einsetzen wollen, offen. Interessenten können sich über das Kontaktformular melden.

Initiatoren

Thomas Vogt (Musikpädagoge) und Ulrike Vogt (Musikerin) haben seit den 80er Jahren zahlreiche große musikalische Projekte mit Jugendlichen durchgeführt. Friedensprojekte standen immer wieder im Mittelpunkt ihrer Arbeit, so z.B. internationale Musikworkshops bei den Idriart-Festivals in Slowenien während des Balkankrieges. 

Mit einem Auftritt ihres Jugendorchesters der Waldorfschule Müllheim umrahmten sie den „Festakt zum 50. Jahrestag der Befreiung der KZ-Häftlinge“ in St. Petersburg vor über 900 Zuhörern aus ganz Europa. 

Am Lise-Meitner-Gymnasium in Grenzach-Wyhlen brachte die Musical-Company unter ihrer Leitung sechs Musicals (Fame, Momo, Footloose, Swinging St. Pauli, Natürlich Blond und 3 Musketiere) auf die Bühne. 2019 begann "Musik für den Frieden" als musikalischer Jugendaustausch mit dem "Teatr Premier "in Twer. 

Nach seiner Pensionierung 2021 führt Thomas Vogt mit Ulrike Vogt die Projekte "Musik für den Frieden" mit dem Ensemble MIR weiter. 

Ulrike und Thomas Vogt werden für das Projekt Musik für den Frieden zusammen mit ihrem russischen Partner Andrey Korjakov mit dem Göttinger Friedenspreis 2022 ausgezeichnet.

Verein 
Musik für den Frieden

Am 26.10.2021 haben wir den Verein Musik für den Frieden gegründet.

Der Verein Musik für den Frieden ermöglicht auf wirtschaftlicher und rechtlicher Ebene die Friedensprojekte. Alle finanziellen und organisatorischen Angelegenheiten laufen über den Verein. Der gemeinnützige Verein kann Förderanträge stellen und ist befugt, Spendenbescheinigungen auszustellen. 

Wenn Sie die Friedensprojekte unterstützen möchten, können Sie Fördermitglied im Verein werden.
Wenden Sie sich über das Kontaktformular an uns.

Connection Russland

Thomas Bergmann (Gitarrist) ist mitwirkender Musiker in der Band und verantwortlich für die  Arrangements und die Musikproduktion.
Larisa Ivanova Bergmann (Schauspielerin und Sängerin) ist Russin und das Verbindungsglied zwischen den deutschen und russischen Partnern. 

Beide leben sowohl in Deutschland als auch in Moskau.

Partner in Russland

Teatr Premier, Twer

Das preisgekrönte  Jugendtheaterensemble „Premier“ aus Twer, Russland, wurde 1992 unter Leitung von Andrey Korjakov gegründet. Seither gibt es jährlich mehrere Theaterproduktionen mit verschiedenen Kinder- und Jugendensembles auf hohem Niveau. Das Repertoire umfasst ein großes Spektrum vom Drama über Komödie bis zu Musicals. 2012 wurde das Theater ausgezeichnet und darf den Titel „Volkstheater“ tragen.

Das Kreativteam um Andrey Kojakov möchte  eine Theaterwelt präsentieren, die universelle Werte vermittelt und die spirituelle Entwicklung eines Menschen in den Vordergrund stellt.

Direktor Teatr Premier

Andrey Korjakov absolvierte 2002 die Pädagogische Fakultät der Staatlichen Universität Twer.  Im Jahr 1992 gründete er das Kindertheaterstudio "Premier", das sich später zu einem vollwertigen, unabhängigen Theater entwickelte. Er ist Leiter der einzigen Musicalschule der Region, in der Kinder  und Jugendliche in Schauspiel, Tanz und Gesang ausgebildet werden. Ebenso leitet er das alljährlich stattfindende Kindermusical-Festival .

Die Musiktheaterstücke, sowohl die Texte als auch die Musik, stammen größtenteils aus seiner Feder. Seine Werke  werden nicht nur vom Publikum geliebt, sondern bekamen auch eine Reihe von Auszeichnungen. Im Jahr 2017 wurde Andrey Korjakov mit dem Preis des Gouverneurs der Region Twer "Für Leistungen im Bereich Kultur und Kunst" ausgezeichnet.

Andrey Korjakov wird für das Projekt Musik für den Frieden zusammen mit Ulrike und Thomas Vogt mit dem Göttinger Friedenspreis 2022 ausgezeichnet.

Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt

© 2021 Ulrike Vogt. Alle Rechte vorbehalten.